Geiselgasteig – Der Episodenfilm zur gleichnamigen Kultshow „Bullyparade“ hat mittlerweile gut 1,3 Millionen Zuschauer in die Kinos gelockt. Weite Teile der Produktion wurden in den Bavaria Studios realisiert. Das Art Department setzte zahlreiche Kulissenbauten um.

Unter anderem entstanden die Sketches „Lutz of Wall Street“, „Planet der Frauen“ und „Zurück in die Zone“ am Medienstandort Geiselgasteig. Die Kinoproduktion „Bullyparade – Der Film“ umfasst fünf Filme in einem und lässt viele bekannte Gesichter aus der Fernsehshow erneut aufleben: Neben weiteren geben sich Winnetou und Shatterhand, Sissi und Franz, Pavel Pipowitsch, Bronko Kulitschka, Dimitri, die drei Kastagnetten, der Yeti und natürlich auch die (T)Raumschiff Periode 1-Crew auf der großen Leinwand die Ehre.

Aktuell bekommen Besucher des Bullyversums, das neben der Führung durch die Filmstadt zu den touristischen Ausflugszielen am Standort gehört, exklusives Behind-the-scenes Material und auch Requisiten der Produktion präsentiert.

 

„Bullyparade – Der Film“ ist eine Produktion der herbX film in Co-Produktion mit Warner Bros. Film Productions Germany in Zusammenarbeit mit Amazon Prime.

Das Drehbuch schrieben Michael Bully Herbig, Alfons Biedermann, Rick Kavanian und Christian Tramitz.

Ähnliche Beiträge

Zwei neue Formate aus den Bavaria Studios ab Juli im TV

„Der Augenblick – Verzeihen ohne Worte“ und „Noch Fragen?! – Die Antwortshow“ wurden am Medienstandort Geiselgasteig produziert.

Produziert in den Bavaria Studios: „It’s Showtime“ startet in Sat.1

Am 14. Mai hat die neue Sat.1-Show TV-Premiere gefeiert. Produziert wurde sie von RedSeven Entertainment am Medienstandort Geiselgasteig.

Nach Produktionsende: Kulissen aus „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ab Ostern in der Filmstadt-Führung

Ein Teil der Produktion wurde in den Bavaria Studios realisiert. Die Bavaria Filmstadt übernimmt jetzt einige Originalkulissen.