Dreharbeiten für Inga Lindström: „Das Haus am See“ (AT) haben begonnen

Schweden – 14 erfolgreiche Jahre, 70 Filme und nun folgt Nummer 71: Derzeit entsteht in Schweden der zweite von sechs neuen Inga Lindström-Filmen, „Das Haus am See“ (AT). Zum prominenten Ensemble unter der Regie von Marco Serafini gehören Esther Schweins, Christoph M. Ohrt, Franziska Wulf, Bernd-Christian Althoff, Manuel Mairhofer, Silke Matthias und Dominique Chiout. Das Drehbuch stammt von Svenja Rasocha. Als Produzent seitens der Bavaria Fernsehproduktion zeichnet Ronald Mühlfellner verantwortlich, die Redaktion beim ZDF liegt bei Alexander S. Tung. Die letzte Klappe fällt am 7. Juli in Stockholm.

Ansicht

Inga Lindström: Das Haus am See

Zum Drehstart v.l.: Kameramann Sebastian Wiegärtner, Bernd-Christian Althoff (als Pferdetrainer Birger),
Franziska Wulf (als Tierärztin Liv), Silke Matthias (als Dr. Theisen) und Regisseur Marco Serafini

© 2017 ZDF / Bavaria Fernsehproduktion / Arvid Uhlig

© 2017 ZDF / Bavaria Fernsehproduktion / Arvid Uhlig

Inhalt: Die junge Tierärztin Liv (Franziska Wulf) will sich ihren Herzenswunsch erfüllen und an ihren Heimatort zurückkehren, um dort eine Stelle in der örtlichen Tierarzt-Praxis anzutreten. Dazu muss Liv sich allerdings erst beim wichtigsten Kunden der Praxis, einem edlen Pferdegestüt, beweisen. Die Besitzer des Gestüts, Ingmar (Christoph M. Orth) und Harriet Andersson (Esther Schweins), stehen Liv sehr skeptisch gegenüber. Nur deren Sohn Mikael (Manuel Mairhofer) glaubt an die junge Ärztin. Auch Pferdetrainer Birger (Bernd-Christian Althoff) und Liv kommen einander näher. Bald ahnt Liv, dass es für die Ablehnung der Anderssons noch einen tieferen Grund gibt: ein bis dato eisern gehütetes Geheimnis um die Vergangenheit, das nicht nur Livs Leben für immer verändern könnte.

Ähnliche Beiträge

Dreh in Schweden: „Inga Lindström: Das Postboot in den Schären (AT)"

Die Liebesfilm-Reihe wird 2017 mit sechs weiteren 90-Minütern von Produzent Ronald Mühlfellner (Bavaria Fernsehproduktion) fortgesetzt.

Mühlfellner kennt "Tatort"-Erfolgsformel

Bavaria-Produzent Ronald Mühlfellner hat das Ordnungsbedürfnis der Deutschen als zentralen Erfolgsfaktor des „Tatorts“ ausgemacht.

Erste Klappe für eine weitere Inga Lindström Verfilmung mit dem Arbeitstitel "Schlaflos in Stockholm"

Für den neuen Inga Lindström Film hat Regisseur Matthias Kiefersauer ein prominentes Darsteller-Ensemble vor der Kamera versammelt.