Bavaria Film setzt auch im Geschäftsjahr 2017/18 positive Entwicklung fort

München – Die Bavaria Film GmbH hat das Geschäftsjahr 2017/2018, das am 31. Januar 2018 endete, im Konzern mit Umsatzerlösen in Höhe von 224,5 Mio. Euro abgeschlossen (Vj.: 223,8 Mio. Euro). Die Gesamtleistung betrug 268,2 Mio. Euro (Vj.: 225,7 Mio. Euro).

© 2016 Bavaria Film/Christof Arnold

Das Betriebsergebnis (EBIT) im Konzern liegt im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 16,4 Mio. Euro (Vj.: 13,1 Mio. Euro). Zum Bilanzstichtag 31.1.2018 beträgt das Eigenkapital im Konzern 86,4 Mio. Euro (Vj.: 83,7 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote liegt bei 33,6 % und damit aufgrund der produktionsbedingt gestiegenen Bilanzsumme unter dem Vorjahreswert von 43,5 %. Während des Geschäftsjahres waren im Durchschnitt circa 1800 feste und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt

Die Muttergesellschaft Bavaria Film GmbH erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 26,1 Mio. Euro (Vj.: 24,6 Mio. Euro) und einen Jahresüberschuss von 8,04 Mio. Euro (Vj.: 4,03 Mio. Euro). Zum Bilanzstichtag 31.1.2018 verfügte die Bavaria Film GmbH über ein Eigenkapital von 65,9 Mio. Euro (Vj.: 62,4 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote beträgt 50,5 % und liegt damit leicht höher als im Vorjahr (48,8 %).

Dr. Christian Franckenstein, CEO: „Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18 zurück, in dem wir wieder solide gewirtschaftet und gute Ergebnisse erzielt haben. Für die kommenden Jahre werden wir Bavaria Film durch Investitionen weiter stärken. Angesichts einer voll ausgelasteten Branche, unserer Standorte in attraktiven Metropolregionen und der fortschreitenden Digitalisierung werden wir den Bereichen Human Resources und IT einen noch höheren Stellenwert beimessen. In bewegten Zeiten, gerade in unserer Medienindustrie, freuen wir uns, für unsere Auftraggeber und Geschäftspartner ein zuverlässiger und leistungsbereiter Anbieter zu sein.“

Ähnliche Beiträge

Michael Bully Herbig macht Platz für Jubiläumsausstellung

Für die 2019 startende Jubiläumsausstellung anlässlich des 100. Geburtstags des Studiostandorts der Bavaria Film in Geiselgasteig bei München räumt Michael Bully Herbig in der Filmentdeckerwelt "Bullyversum" auf.

30 Jahre Förderpreis Neues Deutsches Kino

Die Sieger sind „Alles ist gut“, „A Young Man with High Potential“ und „In the Middle of the River“. Gestiftet wird der Preis von Bavaria Film, Bayerischer Rundfunk und DZ Bank.

Zukunftsgerichtete Filmförderung

Bavaria Film CEO Dr. Christian Franckenstein gibt Anregungen für Leitlinien der deutschen Filmförderpolitik im digitalen Zeitalter.