Geiselgasteig - Rekordverdächtig: Insgesamt 30 Fiction-Programme von Tochterunternehmen der Bavaria Film befinden sich derzeit in Vorbereitung, im Dreh oder in der Postproduktion. Dazu gehören neue Staffeln und Episoden von TV-Dauerbrennern wie „Die Rosenheim-Cops“, „Inga Lindström“ und „Tatort“. Hinzu kommen neue Event-Produktionen wie der Mehrteiler „Bella Germania“, das Doku-Drama „Brecht“ – und natürlich „Das Boot – die Serie“. Gedreht wird ab 31. August 2017 in Prag, La Rochelle, in München und auf Malta.

Ansicht

Premiere: Liebesdreieck bei "Sturm der Liebe"

Das neue Traum-Trio: Victoria Reich (links) spielt Ella Kessler, Alexander Milz (Mitte) spielt William Newcombe und Julia Alice Ludwig (rechts) spielt Rebecca Herz.

©ARD/Ralf Wilschewski

Ansicht

Die Rosenheim-Cops: Der größte Fehler seines Lebens

Hat Markus Achleitner (Florian Stadler, r.) seinen Vater getötet, weil sich dieser gedemütigt gefühlt hat? Für Hansen (Igor Jeftić, l.) und Stadler (Dieter Fischer, m.) durchaus vorstellbar.

© 2016 ZDF/Bavaria Fernsehproduktion/Christian A. Rieger

Ein besonders hohes Produktionsvolumen weist aktuell die Bavaria Fernsehproduktion auf: Die Dailynovela „Sturm der Liebe“ oder die Weekly „SOKO Stuttgart“ befinden sich fast ganzjährig in Produktion. Aktuell gedreht werden auch neue Folgen der „Rosenheim-Cops“. Fans können sich zudem auf das Winterspecial „Tödliche Juwelen“ freuen, das in der ZDF-Primetime laufen wird.  Für eine neue Staffel stehen derzeit auch die „Rentnercops“ vor der Kamera: Gewohnt dickköpfig, besserwisserisch und beratungsresistent gehen Edwin und Günter wieder auf Verbrecherjagd. Hinzu kommt die neue ARD-Serie „Falk“ (in Postproduktion). Erzählt wird die Geschichte eines exzentrischen Anwalts, der sich vor allem um aussichtslose und abwegige Mandate kümmert.

Ansicht

Eine Braut kommt selten allein

Das Team bei den Dreharbeiten (v. l.): Andreas Höfer (Kamera), Rauand Taleb, Paul "Sido" Würdig, Mitzi Kunz, Buket Alakus (Regie), Maren Knieling (ausführende Produzentin)

© 2017 rbb/Bavaria Fernsehproduktion Berlin/Johannes Disselhoff

Neben den Serien entstehen sechs neue Episoden der „Inga Lindström“-Reihe und fünf neue „Tatorte“ (Dortmund, München und drei Mal Köln), die sich teils in der Vorbereitung, im Dreh oder schon in der Postproduktion befinden. Gezeigt werden alle in der Sonntags-Primetime im ZDF („Lindström“) beziehungsweise im Ersten („Tatort“).

In der Postproduktion sind derzeit auch zwei Stand-alone-Programme: „Eine Braut kommt selten allein“ zeigt Rapper Paul „Sido“ Würdig in einer Tragikomödie. In dem Drama „Wo bist du?“ macht sich Dietmar Bär im türkisch-syrischen Grenzgebiet auf die Suche nach seiner verschollenen Tochter. Ein dritter TV-Movie, „Weiser“, ist kürzlich abgedreht worden. Er zeigt Joachim Król als unglücklichen Witwer, der nach dem plötzlichen Tod seiner Frau hartnäckig und gegen den Widerstand seiner erwachsenen Kinder, am liebsten ein unglückliches Leben weiterführen möchte.

Ansicht

Bella Germania - Drehstart: Stefan Kurt, Natalia Belitski

Vater und Tochter? Julia Becker (Natalia Belitski) trifft auf ihren tot geglaubten Vater Vincenzo Marconi (Stefan Kurt). Mit einem Schlag hat sie eine riesige Familie. Und ihr wird klar, wie sehr ihr diese (italienischen) Wurzeln gefehlt haben.

© Gregor Schnitzler/ ZDF

Zu den besonderen Highlights zählen derzeit auch zwei Event-Produktionen: Der Mehrteiler „Bella Germania“ – eine deutsch-italienische Familiengeschichte, die den Bogen spannt von den ersten italienischen Gastarbeitern der 60er Jahre zum vertrauten Nachbarn im Deutschland von heute – entsteht gerade zum Großteil in der jüngst frisch renovierten Außenkulisse „Münchner Straße“ der Bavaria Film am Medienstandort Geiselgasteig. Das Dokudrama „Brecht“ wird derzeit von der Bavaria Fernsehproduktion in Koproduktion unter anderem mit zwei weiteren Töchtern der Bavaria Film (Satel Film und Bavaria Filmproduktion Köln) realisiert. Für Drehbuch und Regie zeichnet Heinrich Breloer verantwortlich. Zum Schauspielerensemble zählen unter anderem Tom Schilling, Burghart Klaußner und Adele Neuhauser.

Ansicht

In aller Freundschaft

"In aller Freundschaft"-Darsteller (v.l.n.r.) Bernhard Bettermann (Rolle Dr. Martin Stein), Andrea Kathrin Loewig (Rolle Dr. Kathrin Globisch) und Thomas Rühmann (Rolle Dr. Roland Heilmann).

© MDR/Rudolf K. Wernicke

Ansicht

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte

Im Bild v.l.n.r.: Vivienne Kling (Jane Chirwa), Julia Berger (Mirka Pigulla), Ben Ahlbeck (Philipp Danne), Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Dr. Theresa Koshka (Katharina Nesytowa), Elias Bähr (Stefan Ruppe).

© 2016 ARD/Tom Schulze

Ansicht

WaPo Bodensee

Kommissarin Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, 2.v.r.) mit ihrem Kollegen Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis, l.), ihrer Mutter Mechthild (Diana Körner, 2.v.l.) und ihrer pubertierenden Tochter Johanna (Sofie Eifertinger, r.) vor der Bodensee-Kulisse

© 2017 ARD/SWR/Patrick Pfeiffer

Ansicht

Abi '97 - gefühlt wie damals (AT: Die Unreifen)

Hintere Reihe, v.l..: Kameramann Gerhard Schirlo, Gesamtleiter Gilbert Möhler, Ausführende Produzentin Maren Knieling und Regisseur Granz Henmann;
vordere Reihe, v.l.: "Die Unreifen" Rick Kavanian, Diana Amft, Tom Beck, Jana Pallaske und Axel Stein.

© 2017 SAT.1

Adele Neuhauser spielt auch die Hauptrolle in der Komödie „Venus im vierten Haus“ der Leipziger Bavaria Film-Tochter Saxonia Media. Der Film über eine trotzige Single-Frau, die sich in einem Survival Camp beweisen will, geht aktuell in die Postproduktion. Zudem dreht die Saxonia Media neue Staffeln von „In aller Freundschaft“, „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“, „Schloss Einstein“ und „WaPo – Bodensee“.

In der Postproduktion befindet sich der Sat.1-Ensemble-Film „Abi '97 - gefühlt wie damals“, der von der Bavaria Pictures realisiert wurde. Tom Beck, Axel Stein, Rick Kavanian, Diana Amft und Jana Pallaske müssen in ihren Rollen aufgrund eines Formfehler das Abitur nachholen

Die ProSaar Medienproduktion schließt die Postproduktion für zwei weitere „Tatort“-Episoden mit den Kommissaren aus Saarbrücken ab. Zu Weihnachten 2017 ist das Tochterunternehmen der Bavaria Film mit dem Märchen „Das Wasser des Lebens“ im TV vertreten.

In Wien hat die Satel Film nach dem erfolgreichen Auftakt des TV-Films „Die Toten von Salzburg – Der Tote von Untersberg“ zwei Fortsetzungen der Reihe abgedreht. Das ungleiche Ermittlerpaar, gespielt von Florian Teichtmeister und Michael Fitz, wird in „Zeugenmord“ und „Königsmord“ wieder zur Zusammenarbeit gezwungen.  Auch die Weekly „SOKO Wien“ der Satel Film befindet sich für neue Folgen im Dreh.

Ähnliche Beiträge

Serien-Crossover: „IaF“ trifft „Lindenstraße“

Ende November tritt Dr. Iris Brooks bei "In aller Freundschaft" auf. Der Gegenbesuch von Sarah Marquardt in der "Lindenstraße" folgt im April 2018.

„SOKO Stuttgart“: ZDF zeigt 200. Folge Ende 2017

Ab Mitte September ist die erfolgreiche Krimiserie mit 26 neuen Episoden jeden Donnerstag um 18 Uhr im ZDF zu sehen.

Eventserie „Das Boot“ ab 31. August im Dreh

Im Rahmen des Bavaria Film Fest Empfangs 2017 wurde erstmals der Cast der Sequel-Serie vorgestellt.