Hotel Lux

Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel LUX.

Zu seiner Überraschung trifft Zeisig dort auch seinen früheren Bühnenpartner Siggi Meyer (Jürgen Vogel) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida (Thekla Reuten) wieder. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Stalins Machtapparat.

Die Tragikomödie „Hotel LUX“ ist eine Bavaria Pictures-Produktion in Koproduktion mit Beeplex Film Productions, BSI International Invest, Colonia Media Filmproduktion, herbX film- und fernsehproduktion, LI Produktion, Little Shark Entertainment, Pirol Film Production, WDR, ARD Degeto, ARTE und BR in Zusammenarbeit mit Bavaria Film. Produzenten sind Günter Rohrbach und Corinna Eich.

Die Dreharbeiten fanden Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2010 in Berlin und Nordrhein-Westfalen statt.

Regie führte Leander Haußmann. Nach einer Idee von Helmut Dietl und Vorlagen von Uwe Timm und Volker Einrauch schrieb Haußmann auch das Drehbuch. Als Hauptdarsteller sind Michael Bully Herbig, Jürgen Vogel und Thekla Reuten zu sehen.

„Der Diktatoren-Verwechslungsreigen bekommt gerade durch Herbigs unvermeidliche Öffnung in die Familienunterhaltung diesen heimtückisch heiteren Tonfall, der das Böse unterhalb der komischen Oberfläche zuweilen grausam zum Klingen bringt.“

- Der Spiegel -

Produziert von: Bavaria Pictures
In Koproduktion mit: Beeplex Film Productions, BSI International Invest, Colonia Media Filmproduktion, herbX film- und fernsehproduktion, LI Produktion, Little Shark Entertainment, Pirol Film Production, WDR, Degeto, ARTE, BR, Bavaria Film
Produzenten: Günter Rohrbach, Corinna Eich
Autoren: Leander Haußmann nach einer Idee von Helmut Dietl und Vorlagen von Uwe Timm und Volker Einrauch
Regisseur: Leander Haußmann
Darsteller: Michael Bully Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Sebastian Blomberg, Steffi Kühnert, Sibylle Canonica, Axel Wandtke, Juray Kukuraj, Valerie Grishko, Alexander Senderovich