Die wilden Hühner (I-III)

Die „wilden Hühner“ sind die fünf Freundinnen Sprotte, Frieda, Trude, Wilma und Melanie - alle zwischen 11 und 12 Jahren alt. Alarm gibt es, als Sprottes Oma ihre geliebten Hennen, die Maskottchen der Mädchenbande, schlachten will. Zur Rettung des Federviehs planen die „Hühner“ eine Entführung. Doch wohin mit den Hennen?

Dem erfolgreichen ersten Teil der Verfilmung nach Cornelia Funkes gleichnamiger Kultbuchreihe folgten noch zwei weitere Filme. In „Die wilden Hühner und die Liebe“ müssen die fünf Freundinnen erkennen, dass die Sache mit der Liebe ganz schön kompliziert ist. Doch abschrecken lassen sie sich nicht. Auch in der dritten Verfilmung „Die wilden Hühner und das Leben“ geht es wieder um die Irrungen und Wirrungen der Liebe und des Erwachsenwerdens.

Alle drei Filme wurden von der ehemaligen Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH (heute Bavaria Filmproduktion GmbH) in Zusammenarbeit mit der Constantin Film Produktion realisiert. Im ersten und zweiten Teil war zudem die Lunaris Film Koproduktionspartner. Das ZDF war im ersten und dritten Teil beteiligt. Der erste Teil entstand darüber hinaus in Koproduktion mit Odeon Film.  

Die Dreharbeiten fanden 2005 in Köln, Xanten, Düsseldorf und Umgebung, 2006 in Köln und München sowie 2008 in Köln und Umgebung statt. Regie führte in allen drei Teilen Vivian Neefe. Das Drehbuch zum ersten Film schrieben Güzin Kar und Uschi Reich, zum zweiten Film Marie Graf, Uschi Reich sowie Vivian Naefe und zum dritten Film Thomas Schmid, Uschi Reich und Vivien Naefe in Zusammenarbeit mit Cornelia Funke.

Neben den fünf Hauptdarstellerinnen Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Paula Riemann (im dritten Teil Sonja Gerhardt), Zsa Zsa Inci Bürkle und Jette Hering standen außerdem u.a. Jeremy Mockridge, Philip Wiegartz, Martin Kurz, Vincent Redetzki, Veronica Ferres, Doris Schade, Jessica Schwarz, Benno Fürmann, Axel Prahl, Lukas Steimel, Lukas Engel, Pino Severino Geyssen, David Kötter, Frank Voß, Christine Rose, Nina Vorbrodt, Roland Jankowsky jr. vor der Kamera.

Gefördert wurde die Filmreihe von FFF Bayern, FFA, Filmstiftung NRW, BBF, BKM und DFFF.

„Stets sind die vielen Scharmützel von Situationskomik und trockenem Dialogwitz untermalt, was in deutschen Kinderfilmen eher selten gelingt.“

- RP Online -

Produziert von: Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH
Koproduktion mit: Constantin Film Produktion (I-III). Lunaris Film (I,II) ZDF (I,III). Odeon Film (I)
Produzenten: Uschi Reich, Peter Zenk
Autoren: Güzin Kar (I), Marie Graf (II), Thomas Schmid (III), Uschi Reich (I-III), Vivian Naefe (II, III)
Regisseur: Vivian Naefe
Darsteller: Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Paula Riemann, Zsa Zsa Inci Bürkle, Jette Hering, Sonja Gerhardt, Jeremy Mockridge, Philip Wiegartz, Martin Kurz, Vincent Redetzki, Veronica Ferres, Doris Schade, Jessica Schwarz, Benno Fürmann, Axel Prahl, Lukas Steimel, Lukas Engel, Pino Severino Geyssen, David Kötter, Frank Voß, Christine Rose, Nina Vorbrodt, Roland Jankowsky jr. u.a.